DOKUMENTATION
KUNSTRASENBAU
2007



Unsere Doku: SV Prag - Der Platz! (01.07.08)

Am 4. November 2007 wurde nach etwas über dreimonatiger Bauzeit unser neuer Kunstrasen auf dem Sportplatz am Mühlbachhof feierlich eingeweiht. Wir begleiteten die Bauarbeiten von Anfang an ausführlich in Wort und Bild. Die Foto-Dokumentation zeigt u.a. den Baufortschritt aus den immer selben Perspektiven.


Prager Kunstrasen feierlich eingeweiht (05.11.07)

Am 4. November 2007 wurde nach etwas über dreimonatiger Bauzeit ein wahres Schmuckstück auf dem Killesberg eingeweiht: Der Kunstrasen des SV Prag Stuttgart. Punkt 12 Uhr eröffnete Bürgermeisterin Dr. Eisenmann vor viel Prominenz aus Politik, Wirtschaft und vielen Prager Urgesteinen das neue Geläuf. Eisenmann würdigte vor allem die Jugend- und Integrationsarbeit des SV Prag und fügte an: "Der Kunstrasenbau war für den SV Prag überfällig! Viel Spaß mit Deutschlands neuesten und modernsten Kunstrasen! "


So machten dann um 11 Uhr auch die Kleinsten des SV Prag mit einem Freundschaftsspiel den Anfang. Nach anfänglichen Problemen konnte die Prager F-Jugend den FC Feuerbach, der unseren Fußballmannschaften während der Umbauarbeiten in Feuerbach Asyl gewährt hatte, doch noch schlagen. Danach kam es bereits zum hochoffiziellen Akt. Dr. Eisenmann eröffnete den neuen Prager Kunstrasen durch eine symbolische Ballübergabe an den Prager Vereinsrats-Vorsitzenden Ralf Schäfer. Auch Stadtrat Stradinger hielt eine Rede, in der er die Wichtigkeit dieses Projektes für den Verein, aber auch für den Stadtteil unterstrich.


Als im Anschluß über hundert lila-weiße Luftballons über dem Killesberg schwebten trat die Prager "jAH" (junge alte Herren) gegen eine Auswahl der Stuttgarter Promimentenkicker an. Unter anderem mit dabei der allseits bekannte "Buffy" Ettmayer. Durch ein Käpplinger-Tor gingen die Prager in Führung, wurden dann aber im zweiten Durchgang fast an die Wand gespielt und unterlagen den "Prokis" am Ende verdient mit 1:2. Den Abschluß machten die Prager Aktiven mit ihrem Ligaspiel gegen den letztjährigen Vizemeister SpVgg Cannstatt. Leider erlag man den offensichtlich neu erstarkten Cannstattern mit 0:2.


Es war fast allen alten und jungen, aktiven und passiven Pragern an diesem Sonntag in`s Gesicht geschnitzt: Dieser Kunstrasen wird - natürlich nicht sofort - den Sportverein Prag emens nach vorne bringen. Schon an diesem ersten Tag herrschte - nicht nur wegen den vielen Besuchern - eine ganz spezielle Atmosphäre. Der altgediente Spruch: "Das hier ist unsere Scholle" ist abgeheftet bei den Akten. Eine einmalige Chance, hoch oben auf dem Killesberg...


Mehr im Archiv!